Die Übungen des Atma Kriya Yoga

Atma Kriya besteht aus hocheffektiven Meditationen und Übungen, welche, aus einer alten Tradition kommend, so an unsere moderne Zeit angepasst wurden, dass sie im Alltag umsetzbar sind.

Mantra - die Wiederholung von heiligen Lauten, beruhigt den Geist und schafft einen meditativen Zustand.

Pranayama - sind Atemübungen, die Energie konzentrieren und verteilen. Die Techniken heilen und säubern die Energiekanäle, genannt Nadis, die Prana durch den Körper leiten.

Hauptkriya - reinigt und belebt die Chakren, öffnet das spirituelle Herz, erhebt das Bewusstsein.
Trinity Meditation – transformiert negative in positive Eigenschaften, reinigt den gesamten Körper.

Nada Kriya – entwickelt das innere Hören, das Wahrnehmen der kosmischen Klänge der Schöpfung. Fördert die Intuition.

Mudras – kontrollieren und beeinflussen durch bestimmte Hand- oder Körperhaltungen den Energiefluss. Mudras tragen dazu bei, die fünf Elemente im Körper auszugleichen, was hilfreich ist um den Körper gesund zu erhalten oder Heilungsprozesse zu unterstützen.

Asanas – sind Körperübungen, welche den Körper physisch leistungsfähig, gesund und beweglich erhalten. Sie unterstüzten einen erhöhten Energiefluss im Körper und erhalten den Körper geschmeidig und stark.

OM-Chanting – ist eine uralte Heilmethode, die in einer Gruppe praktiziert wird . Om-Chanting unterstützt Heilung von dir selber, deiner Umgebung und der Natur. OM-Chanting- Gruppen stehen übrigens allen offen und sind unabhängig von der Teilnahme an einem Atma Kriya Kurs.

Shaktipath -  Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmer einen Segen, Shaktipat genannt. Dies ist eine Energieübertragung von Mahavatar Babaji über den Lehrer. Durch diesen Segen wird das Atma Kriya Yoga im Schüler aktiviert und die fortwährende Unterstützung von Babaji zugesichert.

 

"Atma Kriya Yoga bringt dich zu deinem Herz, deinem Wesenskern. Dort findest du dein Wahres Selbst."

Mahavatar Babaji